Home arrow Highlights
  Urlaub nach Map

 

 

 

 

Pferdefreundliche Gemeinde

Regionskarte





Logo Bayerischer Wald  Logo Bayerischer Wald
Großes Pferdeschlittenrennen

pfschlittenrennen180.jpgEin ganz besonderes Erlebnis, nicht nur für Pferdefreunde, ist das alljährliche bayernweit einzigartige Pferdeschlittenrennen, dass in Rinchnach in der Regel um die Jahreswende stattfindet. Kaltblut, Stuten und Hengste... wollen jeweils in ihrer Kategorie den Schlitten mit Lenker als Erster über die Ziellinie ziehen. Neu sind Rennen mit Pferdefreunden unter 15 Jahre alt! Der ca. 800 m lange Rundkurs, auf einer Wiese am Ortsrand (Ortsteil Rosenau), ist für die Zuschauer sehr gut einsehbar und schöne und spannende Rennen sind ziemlich sicher. Warme Getränke, heiße Wüste und Rießenbrezen... dürfen natürlich auch nicht fehlen.

 Termin für das nächste Pferdeschlittenrennen: 29.12.2019  (geht aber nur bei Schnee und gefrorenem Boden)

 

 
Wolfauslassen

wolfauslassen_1.jpg   
   Rinchnach ist die Hochburg der Wolfauslasser
   und das Brauchtumsspektakel, das alljährlich am 10. November in
   Rinchnach stattfindet ist schier unbeschreiblich und sicherlich weltweit
   einzigartig! Mehrere tausend Besucher wollen jedes Jahr als Zuschauer
   das Große Wolfauslassen, mit oder ohe Ohrenstöpsel, hautnah miterleben.
   Beginn: abends im Ortskern von Rinchnach.

  
   Seit 28.06.2009 sind die Rinchnacher auch Weltrekordhalter im Wolfauslassen.
   1.370 Glocken wurden dabei gleichzeitig geläutet. Mitwirkende und ca. 5.000
   Zuschauer waren begeistert! Es gibt auch einen Ansteckpin vom Weltrekord!

weiter …
 
Fuhrleute-Gedächtnisfahrt im Juni

fuhrleute_1.jpg
   Wohl einzigartig ist die Fuhrleutegedächtnisfahrt (im Juni),
   die von den Rinchnacher Pferdefreunden seit vielen Jahren veranstaltet wird.
   Über 60 Pferdegespanne mit Kutschen und Wägen, die mit Einheimischen
   (auch Vereine mit ihren Trachten) und Feriengästen beladen sind, werden
   dabei alljährlich an einem Sonntag im Juni rund um den ehemaligen
   Klosterort Rinchnach ziehen. Etwa ein Kilometer lang ist der beeindruckende
   Fuhrwerkzug der nicht nur für Pferdefreunde tolle Fotomotive liefert!
  

weiter …
 
St. Guntherfest

guntherfest_1.jpg
   Alljährlich am letzten Juniwochenende findet in Rinchnach das
   „St.Guntherfest" eines der größten und ältesten Volksfeste
   des Bayerischen Waldes statt. Im Ortsteil Rosenau werden am Festplatz für vier Tage
   Fahrgeschäfte und Buden sowie ein großes Festzelt aufgebaut.

   2019 findet das 70. St. Guntherfest von 21.06. - 24.06. statt!
   Am Festsonntag ist der Höhepunkt ein Großer Festzug mit den beiden
   Themen: "1000 Jahre Gebetshaus in Rinchnach" und "Landwirtschaft früher und heute".
   Der Festzug beginnt  um 13.30 Uhr in der Kreuzstraße, über die Zimmerstraße, durch den Ortskern,
 bis nach Rosenau zum Festplatz.
 Die Fuhrleute-Rundfahrt mit ca. 60 Pferdegespannen und einem 1 Kilometer langen Zug mit verschiendenen Fuhrwerken findet 2019 eine Woche später, am 30. Juni ab 9.00 Uhr statt! Einzug in den Ortskern ca. 12.00 Uhr.

weiter …
 
Gunther Festspiele

gunther8.jpg    Freilichttheater anstatt Gunther Festspiele Rinchnach      

   
Der Guntherbund Rinchnach e.V., setzt seit ca. 50 Jahren
    in einem Freilichtspiel das Leben und Wirken Gunthers
   
und die Gründung Rinchnachs im Jahre 1011 eindrucksvoll 
    in Szene.
    Nach den einzigartigen Aufführungen im Jubiläumsjahr 2011 mit 100 Laienspielern,
    wird es auf der imposanten Freilichtbühne
in Gehmannsberg wegen des enormen
    Aufwands
vorerst wohl keine Gunther Festspiele mehr zum
    bestaunen geben.
    Der Gunhterbund Rinchnach e.V. will immer wieder jedoch andere Stücke auf der tollen
    Freilichtbühne aufführen (2018 gab es erstmal die Kriminalkomödie "Mord im Pfarrgarten").

   
   

weiter …
 
Klosterführungen 2v2

klosterfhrung.jpg
    Klosterführungen - gut 200 Jahre nach der Auflösung der Propstei

    Vor über 200 Jahren wurde das Kloster Rinchnach durch die Säkularisation
    aufgelöst und nie mehr wieder gegründet. Bei den interssanten Führungen
    durch die ehemalige Klosteranlage fühlt man sich ein wenig in die
    Klosterzeit zurückversetzt und erfährt vieles über das damalige Leben
    der Mönche und die Bedeutung der Propstei für den mittleren Bayerischen
    Wald! Dabei bekommt man auch Räume und Gebäudeteile zu sehen, die
    ansonsten der Öffentlichkeit verborgen bleiben. Mittelalterlicher Kreuzgang,
    Oratorium, ehemaliger Brauereikeller...

weiter …
 
5. Bayerwald-Erlebniswoche

vom 22.9. - 27.9.2019   mit zwei Rangertouren (Falkensteingebiet und Lusengebiet) und drei Ausflügen (Passau, Arber, Silberberg)
Fordern Sie das Programm einfach per Email an die Tourist-Information an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

weiter …