Gästeehrungen

Hier werden alle Stammgäste aufgeführt, für 10, 20, 30, 40, 50... Uraubsaufenthalte in Rinchnach von der Tourist-Information der Gemeinde Rinchnach geehrt worden sind:

10. Urlaub im Hotel „Haus am Berg“
Sylvia Bär mit ihren Kindern Valentin und Marie-Luise aus Schöneiche feierte ihren 10. Urlaub in ihrem Urlaubsdomizil in Rinchnach, Mitten im Bayerischen Wald. Für die langjährige Treue gab es von der Tourist-Information neben einer Ehrenurkunde die goldene Ehrennadel und ein Fledermausglas sowie die Fledermaus-Anstecknadel in blau.

30 Urlaub in einer Ferienwohnung bei den Köngis
Es ist die freundschaftliche Verbindung mit und die liebe zum Bayerischen Wald, die Maria und Dirk Zirke aus Kevelar immer wieder nach Unterasberg/Rinchnach zu Lydia und Josef König zieht. Hier haben sie ihre schöne große Wohnung mit Garten, viel Ruhe und viel Möglichkeiten für Unternehmungen und Einkäufe. Manches machen sie sogar gemeinsam mit ihren Gastgebern mit dnen sie sich wunderbar verstehen. Der Leiter der Tourist-Information, Reinhold Ertl bedankte sich mit Ehrengeschenken und dem Rinchnachschirm bei den Jubilaren und bei der Gastgeberfamilie, die zu einer kleinen Feier bei Kaffee un Kuchen eingeladen hatte.

Jens Reunert feierte seinen 50. Urlaubsaufenthalt60. Urlaub auf dem Pfefferhof
Gleich drei große Ehrungen durfte Bürgermeister Michael Schaller auf dem Pfefferhof in Großloitzenried vornehmen. Herausragend ist allerdings auch für die Familie Pfeffer die ganz besondere Treue von Thomas Schmid aus Dietmannsried im Allgäu, der seinen 60. Urlaub hier verbrachte. Halb so oft, nämlich 30 Mal war Kathrin Richter aus Herzogenrath  schon hier und Familie Oswald aus Schutterwald wurde für ihren 25. Urlaub in Rinchnach geehrt.
Neben Brathendl gab es zahlreiche Geschneke wie z.B. Ehrenurkunde, Ehrennadel, Rinchnach-Schirm mit der Fledermaus „Fu“ und vieles mehr!
Die Seniorchefin Anna Pfeffer hatte für die seltene Ehrung von Thomas Schmid, der auch ein ganz besonderer Gast ist und auf dem Hof als „Boss“ bezeichnet wird, zwei Seiten aufgeschrieben und vorgetragen, die dies eindrucksvoll zeigten.

Freunde feiern geeinsam ihren 10. Urlaub
Johann de Buhr aus Gunzenhausen und Petra Schlumpberger mit Kevin Hander aus Bibertal machen nicht nur gerne gemeinsam in Rinchnach im kleinen Hotel „Haus am Berg“ bei Familie Eder Urlaub. Diesmal feierten sie sogar gemeinsam mit dem Leiter der Tourist-Information Reinhold Ertl ihren 10. Urlaub in Rinchnach. Dieser bedankte sich mit Worten und Geschenken wie einer Ehrenurkunde, der goldenen Ehrennadel oder dem Rinchnacher Fledermaus-Glas. Alle Jubilare waren sich einig, dass dies noch lange nicht ihr letzter Urlaub in Rinchnach gewesen ist, weil ihr Hotel und der Ort mitten im Bayerischen Wald es ihnen einfach angetan haben!

 

 

10. Urlaub im Hotel „Haus am Berg“
Claus und Margot Katzenberger aus Mauer
wurde für ihren 10. Urlaubsaufenthalt in Rinchnach von Reinhold Ertl, dem Leiter der Tourist-Information geehrt (mit Ehrenurkunde und Ehrengeschenken wie dem Fledermausglas) ezeichnet. Ihren Urlaub verbringen sie im kleinen, familiären Hotel „Haus am Berg“ in Oberaberg bei Familie Eder. Sie genießen die Ruhe und können sich hier besonders gut erholen. Gerne machen sie aber auch Einkäufe und kleine Wanderungen wie zum kleinen Arbersee oder zum Schwellhäusl und solange sie noch selbst fahren können, wollen sie hier mehrmals im Jahr Urlaub machen!

30. Urlaub in 25 Jahren auf dem „Köpplhof“
Dreißig Mal in 25 Jahren verbrachten Kurt und Gerlinde Stieglitz aus Waldeck ihren Urlaub bei Familie Köppl in Kapfham in der Gemeinde Rinchnach. 1994 haben sie im Zwieseler Winkel-Gastgeberverzeichnis den Köpplhof entdeckt und sind seither regelmäßig hier zu Gast. Sie lieben die Mittelgebirgslandschaft des Bayerischen, die vielen Sehenswürdigkeiten und die ungezwungene und freundschaftliche Atmosphäre auf dem Köpplhof.
Bei Kaffee und Kuchen wurde das besondere Urlaubsjubiläum gefeiert und der Leiter der Tourist-Information Reinhold Ertl bedankte sich mit Ehrenurkunde und Jubiläumsgeschenken bei Familie Stieglitz und bei Familie Köppl für die herzliche Betreuung, die Gäste oft zu Stammgästen werden lässt. „Seit 25 Jahren ist Rinchnach schon unser Urlaubsdomizil und wir haben schon sehr viele Freunde und Familienmitglieder mitgebracht,“ betonte Kurt Stieglitz, der aber seither auf ein gesichertes Quartier wert legt und auf der Anhöhe von Kapfham Hochwasser höchstens von der weite erlebt hat. Ihre Gasgeberin Resi Köppl bedankte sich mit einem Hausnummernschild aus Glas bei den immer gern gesehenen Jubilaren.

50 Jahre Urlaub auf dem „Pfefferhof“
Karl und Christa Rautmann aus Rethen
in Niedersachsen kommen tatsächlich seit 50 Jahren regelmäßig nach Rinchnach/Großloitzenried auf ihren Pfefferhof um hier Urlaub zu machen und das teilweise sogar mehrmals im Jahr sogar mit den Engkelkindern. Mit ihrer Gastgeberfamilie Pfeffer haben sie ein sehr freundschaftliches Verhältnis und die Rautmanns kommen immer wieder um sich hier einfach zu erholen. Auch wenn sie den Bayerischen Wald schon gut kennen, die meiste Zeit verbrachten sie auf dem Bauernhof, wo sie auch gerne mal mithelfen undvon so viel tollen Erlebnisen erzählen können. Monika Pfeffer bedankte sich mit für die großartige Treue und dafür, dass die Rautmanns beispeilsweise regelmäßig das Gartengemüße aufschneiden um für den Winter einzufrieren mit liebevollen Worten und einem Weinsortiment. Zur Feier dieses wahrlich sehlten Urlaubsjubiäums kam auch der Leiter der Tourist-Information Rinchnach Reinhold Ertl ums ich mit Worten und Geschenken zu bedanken.

35. Urlaub auf dem „Pfefferhof“ Vladimir und Marie Jetel aus Neuenhof in der Schweiz wurden jetzt bei Ihren 35 Urlaub für die besondere Treue zu Ihrem Urlaubsort Rinchnach/Großloitzenried geehrt. Seit über 30 Jahren kommen die gebürtigen Tschechen, die in die Schweiz abgewandert sind, nun nach Rinchnach umd hier im schönen Bayerischen Wald, unweit von Ihrem Geburtsort, die schönsten Tage im Jahr zu verbringen. Dieses Mal verbrachten Sie den Urlaub sogar mit befreundeten Familien aus Tschechien auf ihrem Pfefferhof, wo sie von ihrer Gastgeberin Monika Pfeffer und vom Leiter der Toruist-Information Rinchnach Reinhold Ertl, für die großartige Treue im Rahmen eines Sektfrühstücks mit Ehrenurkunde, Fledermaus-Ehrennadel und einem Rinchnach-Schirm und einem handgravierten Glaskrug ausgezeichent worden sind. Anschließend wurde sogar gesungen in Teschisch und dann das Waldlerlied!

 

 

10 Jahre Urlaub im Hotel „Haus am Berg“
Josef und Christine Grabmaier aus Assling
machten zum 10. Mal Urlaub im Hotel „Haus am Berg“ bei Familie Eder, weil sie sich hier so wohl fühlen, daß auch der nächste urlaub bereits gebucht ist. Sie lieben den Bayerischen Wald und die vielen tollen Wanderwege in der Region. Für Ihre Treue wurden sie nun von Reinhold Ertl, dem Leiter der Tourist-Information geehrt. Mit Ehrenurkunde, goldener Nadel und Fledermausnadel in blau sie einem Fledermaus-Glas!

10 Jahre Urlaub im Feriendorf „Plattenhöhe“
Seit 2010 kommen Josef Ries und seine Frau Uta-Maria Baur aus Polling regelmäßig in das kleine Feriendorf „Plattenhöhe“ nach Rinchnach um hier Urlaub zu machen. „Es ist ein ankommen, wenn uns die Gastgeberin Waltaud Wenig begrüßt und die Schlüssel für unser Ferienhäuschen übergibt“, schwärmt Uta-Maria Baur und ihr Mann Josef nickt zustimmend, als sie bei Kaffee und Kuchen über die Gründe für die Treue zu diesem Urlaubort beschreiben. Reinhold Ertl, der Leiter der Tourist-Information, freute sich über diese schöne Verbindung zu Rinchnach und bedankte sich für 10 Jahre Treue mit einem Fledermaus-Glas, Ehrenurkunde und der goldenen Ehren- Nadel sowie der blauen Fledermaus-Nadel! Von der Gastgebin Waltraud Wenig gab es Kaffee und selbst gebackenen Kuchen und Geschenke für beide.

20. Urlaub im Hotel „Haus am Berg“
Rüdiger und Gisela Schulz aus Leipzig sind Fans von der Mittelgebirgslandschaft des Bayerischen Waldes und sie haben hier mit dem kleinen Hotel „Haus am Berg“ und der Familie Eder einen Beherbergungsbetrieb, der alle ihre Wünsche erfüllt. Rüdiger schwärmt beispielsweise von dem guten Essen oder von dem herrlichen Ausblick ins Rinchnachtal vom Frühstückstisch aus. Aber auch die vielen Freizeitmöglichkeiten, die Rinchnach und der Bayerische Wald bietet, sorgen dafür, dass sie schon jetzt den nächsten Urlaub wieder gebucht haben. Der Leiter der Tourist-Information Reinhold Ertl bedankte sich bei der Familie Schulz mit Ehrenurkunde, Rinchnach-Schirm und de Fledermausnadel in grün!

40. Urlaub in dem kleinen Feriendorf Plattenhöhe
Steffen und Petra Lesche aus Magdeburg feiern im Rahmen eines Grillabends mit Ihrer Gastgeberin Waltraud Wenig, dem Leiter der Tourist-Information Rinchnach, Reinhold Ertl und mit weiteren Gästen dieses besondere Urlaubsjubiläum. Für die Lesches ist Rinchnach und Ihr Feriendorf Plattehöhe mehr als nur Urlaub machen. „Hier kommen wir zur Ruhe, hier fühlen wir uns sehr wohl und hier können wir uns so richtig erholen“, schwärmen beide von Ihrem Urlaubsdomizil. Neben einen Urlaubsgutschein auf der Plattenhöhe gab es Ehrengeschenke von der Gemeinde Rinchnach und die seltene Fledermaus-Anstecknel in der Farbe rosa!
Aber auch die Familie Lesche hatte ein Geschenk mitgebracht. Bierdeckel mit dem Feriendorf Plattenhöhe auf einer Seite und der Fledermaus „Fu“ und dem Schriftzug Rinchnach …hat was! auf der anderen Seite. Wegen der kleinen Auflage eine echte Sammlerrarität! Die Lesches lieben den Bayerischen Wald und die tollen Wandermöglichkeiten im Nationalpark aber besonders die Freundlichkeit vieler Menschen in Rinchnach und Umgebung!

50 Mal auf dem Pfefferhof
Jens Reunert aus Witten feierte seinen 50. Urlaubsaufenthalt auf dem Pfefferhof in Großloitzen-ried/Rinchnach.
Seine Frau Michaela war ebenfalls schon 19 Mal hier und die Tochter Sina 16 Mal.
Sowohl von der Familie Michael Pfeffer jun. als auch von Reinhold Ertl, dem Leiter der Tourist-Information Rinchnach gab es für diese außergewöhliche Treue schöne Geschenke wie Ehrenurkunde, Fledermaus-Nadel in braun, Rinchnach-Schirm und von der Familie Pfeffer einen Geschenkkorb. Zusammen mit den übrigen Hofgästen wurden dann Burger gegrillt und gefeiert. Im Bild TI-Leiter Reinhold Ertl, Gastgeber Michael und Monika Pfeffer, Michael sen. und Anna Pfeffer, der Jubilar Jens Reunert mit Frau Michaela und Tochter Sina und Geschwister und Kinder der Großfamilie Pfeffer!

20. Urlaub in der Pension Riedstein
Joachim und Sabine Sokoll aus Ottweiler im Saarland verbrachten ihren 20. Urlaubsaufenthalt in Rinchnach bei Familie Lederer in der Pension Riedstein. Ihre Kinder Alexander und Caroline waren ebenfalls meistens mit dabei und kennen den Bayerischen Wald schon bestens. Alle lieben Rinchnach und die tolle Lage Mitten im Bayerischen Wald und die Gastgeberin Emma Lederer, die ihnen seit 20 Jahren das Frühstück macht und für sie da ist. Sie schwärmen von der einzgartigen tollen Lage ihrer Pension und dem traumhaften Ausblick. Ihre Hunde sind seit ein paar Jahren auch immer dabei! Zum großen Urlaubsjubiläum gratulierte der Leiter der Tourist-Information Reinhold Ertl mit Dankesworten und Geschenken (Ehrenurkunde, Ehrennadel, Fledermaus in grün und dem Rinchnach-Schirm). Mit einem Glas Sekt wurde auf der Gartenterrasse auf die nächsten 20. Urlaubsaufenthalte am Riedstein angestoßen! Im Bild: v.l. Reinhold Ertl (TI-Leiter), Joachim, Sabine, Alexander und Caronie Sokoll, Sandra und Emma Lederer (Gastgeber).

20. Urlaub im Hotel „Haus am Berg“
Egon und Inge Heilos aus Fichtelberg machen zum 20. Mal Urlaub in Oberasberg/Rinchnach in ihrem Lieblingshotel „Haus am Berg, bei Familie Jakob und Christa Eder. Sie schwärmen von ihren Urlaubsaufenthalten hier und sind begeistert von der Freundlichkeit der Menschen in dieser Region. Besonders begeistert sind Sie vom „Haus am Berg“ und Familie Eder, dem tollen Essen hierm von der Tourist-Infrmation mit den sehr freundlichen Mitarbeitern und von der schönen Landschaft. Kurzum Rinchnach ist unsere zweite Heimat geworden, freuen sich die Jublare bei der Gästeehrung in der Tourist-Information. Reinhold Ertl, der Leiter der Tourist-Info bedankte sich bei den Beiden mit Ehrengeschenken wie Urkunde, Ehrennadel, Rinchnach-Schirm… Im Bild: Gerda Trauner von der Tourist-Information (l.) Egon und Inge Heilos auch Fichtelberg und Rinchnachs Bürgermeister Michael Schaller (r.)
Egon Heillos findet übrigens die Rinchnacher Fledermaus Fu so toll, dass er sie gleich zweimal in Holz geschnitzt, bemalt und der Gemeinde geschenkt hat.

20. Urlaub auf der Bauernhof der Familie Loibl
Marlene und Wilfried Braun aus Neuss verbringen seit 20 Jahren ihren Urlaub auf dem kleinen Bauernhof der Familie Loibl.Seit vielen Jahren nehmen sie auch ihre Enkelkinder Emil und Moritz mit.
Sie lieben die freundschaftliche Atmoshäre bei den Loibls, ihre schöne große Ferienwohnung sowie den kleinen Bolzplatz in Stadl zum Fußball spielen und herumtollen für die Jungs. Zudem lobten genießen sie die vielen Möglichkeiten, die der Bayerische Wald und Rinchnach bieten. Sie waren auch schön öfter Winter hier und sind begeistert vom Rinchnacher Langlaufzentum Kohlau mit seinen gepfegten Loipen für alle Ansprüche. Zum Jubiläum wurden Sie vom Leiter der-Tourist-Information Reinhold Ertl mit Ehrenurkunde, Rinchnach-Schirm und der Fledermaus-Anstecknadel in grün beschenkt.


10. Urlaub im Hotel „Haus am Berg“

Manfred und Bärbel Müller aus Radeberg verbrachten in der „staaden“ Vorweihnachtszeit beim ersten Schnee ihren Urlaub in Rinchnach. Sie lieben die Ruhe, die schöne Landschaft und das kleine Hotel „Haus am Berg“ von Familie Eder in Oberasberg. Zum 10. Urlaub wurden sie in der Tourist-Info von Reinhold Ertl geehrt und bekamen zu diesem erfreulichen Anlaß den Ehrenteller, eine Ehrenurkunde, die goldene Ehrennadel und weitere Rinchnacher Geschenke. Beide sind sich sicher, dass dieser Winterulaub bestimmt nicht der letzte Urlaub in Rinchnach sein wird!

50 Jahre Urlaub auf dem Brechenmacherhof
Ein ganz besonderes Urlaubsjubiläum feierte die Familie Herbert und Karin Wedel aus Flörsheim am Main. Seit 50 Jahren machten sie teilweise sogar zweimal im Jahr Urlaub am „Brechenmacherhof“ in Gehmannsberg/Rinchnach. 1968 im Jahr des „Prager Frühlings“ haben sie ihre Gastgeber Vroni und Josef Schmid im Teenageralter kennen gelernt und wurden schnell zu Freunden. Zu diesem ganz besonderen Urlaubjubiläum kam Reinhold Ertl, der Leiter der Tourist-Information Rinchnach auf den Brechenmacherhof und überbrachte die Glückwünsche und Treuegeschenke der Gemeinde. Von den Gastgebern gab es ein Sektfrühstück und einen Gratisurlaub!
Karin und Herbert Wedel war hocherfreut über diese Ehrung und für beide ist es klar, dass das noch lange nicht ihr letzter Urlaub in Rinchnach, mitten im geliebten Bayerischen Wald bei Ihren Freuden, der Familie Schmid gewesen ist!

10. Urlaub im Hotel „Haus am Berg“
Rosemarie Hohnwald aus Werdau und Wolfgang Schäfer aus Hohenwald wurden von Reinhold Ertl, Leiter der Tourist-Information Rinchnach für den 10. Urlaubsaufenthalt geehrt und mit Ehrenteller, Ehrenurkunde, Ehrennadel in gold und der blauen Fledermaus-Anstecknadel beschenkt. Familie Schäfer hat schon wieder den nächsten Urlaub in ihrem Lieblingshotel, dem „Haus am Berg“, bei Familie Eder gebucht, so gut gefällt es ihnen in Rinchnach, mitten drin im Bayerischen Wald!

Gästeehrungen bis 2018