Gästeehrungen

Hier werden alle Stammgäste aufgeführt, für 10, 20, 30, 40, 50... Uraubsaufenthalte in Rinchnach von der Tourist-Information der Gemeinde Rinchnach geehrt worden sind:

20. Urlaub auf dem Bauernhof von Familie Hödl
Ralf, Marion und Tochter Annika Scheerschmidt aus Stuttgart freuten sich über eine Ehrenurkunde und Geschenke vom Heimat- und Tourismusbüro Rinchnach. Bei ihrem 20. Urlaub auf dem kleinen Bauernhof der Familie Kerstin Hödl in Rinchnach/Schönanger bedankte sich Reinhold Ertl bei den Jubilaren für die großartige Treue. Familie Scheerschmidt liebt die Ruhe und die Natur und kann sich in ihrem geliebten Urlaubsdomizil, dem kleinen Einzelhof, etwas ausserhalb von Schönanger, bestens erholen.

10. Urlaub im Hotel „Haus am Berg“
Familie Thomas und Katrin Jabs mit Sohn Mario     aus Laubenbach   machten    zum  10. Mal Urlaub in Rinchnach. Das kleine Hotel „Haus am Berg“ im kleinen Dorf Oberasberg von Familie Braun ist ihr Urlaubsdomizil. Sie schwärmten von der unvergleichlich schönen Lage und den traumhaften Ausblick von der Gartenterrasse, dem Fledermaus-Arial in Rinchnach und der herrlichen Naturlandschaft des Bayerischen Waldes. Eine Wanderung zum kleinen Arbersee gehört beispielsweise zu jedem Urlaub. Im Tourismusbüro überreichte ihnen Gerda Trauner zum Urlaubjubiläum neben einer Ehrenurkunde, ein Fledermausglas und den Fledermaus-Pin in blau und bedankte sich für die Treue zu Rinchnach.

35 x Urlaub bei Freunden auf dem Köpplhof
Olaf und Heike Heimer aus Treben in Thüringen kommen seit 2004 meist zweimal im Jahr nach Rinchnach. Ihr besonderes Urlaubsziel ist der „Köpplhof“ in Kapfham. Sie genießen die Ruhe den herrlichen Ausblick in s Rinchnachtal, die wunderbare Naturlandschaft des Bayerischen Waldes und sie kommen vor allem wegen der Familie Günther und Resi Köppl, die schon lange Freunde für sie geworden sind.

Heike Heimer mag die Idylle auf dem Bauernhof und genießt die Radtouren mit ihren E-Bikes, bei denen, wenn es die Zeit erlaubt, auch gerne die Gastgeberin Resi Köppl mit dabei ist. Früher sind sie gerne gewandert und haben dabei viele schöne Plätze und Orte kennen gelernt. „Jetzt, mit den E-Bikes können wir den Bayerischen Wald, mit seinen unfassbar vielen Naturschauplätzen noch besser erkunden,“ schwärmt Olaf Heimer.
Zum 35 Urlaub hat die die Gastgeberin auch das Team vom Tourismusbüro Gerda Trauner und Reinhold Ertl auf den Hof bestellt und Familie Heimer, die von der Aktion nichts wusste, wurde bei Kaffee und Kuchen mit einer besonderen Ehrung überrascht. Reinhold Ertl überbrachte neben dem Dank der Gemeinde Rinchnach eine Ehrenurkunde den beliebten Rinchnach-Schirm und die Fledermaus-Anstecknadel in violett. Resi Köppl hat zudem regionale Geschenke überreicht.

30 x Urlaub auf dem Köpplhof                                                                            5/24
Rudi und Ilse Kroll aus Dortmund machen seit 1982 in Rinchnach Urlaub. Die letzten 30 Mal immer auf dem Köpplhof bei Familie Günther und Resi Köppl in Kapfham. Die Frage was ihm hier so gut gefällt, das er immer wieder kommt, meinte Rudi Kroll ganz spontan: „alles“! Er macht mit seiner Frau Ilse gerne Ausflüge und war diese Woche schon im Bayerwaldtierpark, am Baumwipfelpfad, bei Joska. Beide lieben das gute Essen im Bayerischen Wald und ihre liebenswerten Gastgeber, mit denen sie gerne Spiele spielen und schon manchen Spaß erlebt haben. Zum 30. Urlaub überreichte der Leiter des Tourismusbüros Reinhold Ertl neben einer Urkunde einen Rinchnach-Schirm und die Fledermaus-Nadel in violett. Sein Dank richtete sich auch an die Gastgeberin Resi Köppl, die sich immer viel Mühe gibt, aber auch mit ihrer Natürlichkeit bei den Gästen so gut ankommt!

20. Urlaub auf dem Köpplhof
Uwe und Ute Dehl aus Oberhausen feierten ihren 20. Urlaub auf dem Köpplhof in Kapfham/Rinchnach. Für beide ist der Urlaub bei Familie Günther und Resi Köppl Urlaub bei Freunden. Sie lieben die Ruhe und herrliche Mittelgebirgslandschaft und die Abende am Bauerhof verbringen sie oft mit Gesellschatfsspielen, wobei immer viel gelacht wird. Zur Ehrung kam Gerda Trauer vom Tourismusbüro vorbei uns brachte Glückwünsche und Ehrengeschenke. Resi Köppl hat zu einer Feierstunde bei Kaffee und Kuchen eingeladen!

30 Jahre Urlaub am Köpplhof                                                                           4/24
Gerlinde und Kurt Stiglietz aus Waldeck kommen seit 30 Jahren regelmäßig, machmal sogar zweimal im Jahr nach Rinchnach zur Familie Köppl um hier oft sogar mit der ganzen Familie Urlaub auf dem Bauernhof zu machen.  Sie lieben die Natürlichkeit und Gastfreundlichkeit der Familie Günther und Resi Köppl und von den vielen Möglichkeiten, die Rinchnach und der Bayerische Wald für einen tollen Urlaub bietet. Diesmal haben sie den Urlaub so geplant, dass sie beim Musikanten- und G´sanglstammtisch in Kasberg wieder mit dabei sein können. Zur Feier des Jubiläums kam auch der Leiter des Tourismusbüros Reinhold Ertl auf den Hof und bedankte sich bei den Jubilaren mit Ehrenurkunde und Geschenken für die Treue und bei Familie Köppl für die herzliche Art, die schon viele Stammgäste lobten.

20 x Urlaub auf dem Köpplhof                                                                              4/24
Carsten Kroll aus Dortmund kann sich bei seinen Urlbausaufenthalten auf dem Köpplhof besonders gut erholen. Bei seinen Ausflügen ist auch oft Shopping angesagt. Dabei fährt er auch gerne mal über Grenze in den Böhmerwald. Am Hof spielt er, wenn Zeit ist, besonders gerne zusammen mit Günther Köppl Karten. Für seinen 20. Urlaub überreichte der Leiter des Tourismusbüros Reinhold Ertl neben einer Urkunde, einen Rinchnach-Schirm und die Fledermaus-Nadel in grün. Er bedankte sich auch bei Resi und Günther Köppl für die gute Betreuung ihrer Gäste und betonte wie wichtig so begeisterte Stammgäste sind!

10 x Urlaub im Hotel „Haus am Berg“                                                            4/24
Ursula und Peter Hemmann aus aus Naunhof feierten den 10. Urlaubsaufenthalt in der Gemeinde Rinchnach. Sie wohnen immer im Hotel Haus am Berg in Obersberg. Da sie selber nicht mehr so weit fahren können, haben ihnen ihre Kinder gerne den Wunsch erfüllt, wieder nach Rinchnach zu kommen, wo sie schon so viel Schönes erlebt haben. Im Hotel Haus am Berg, bei Familie Braun fühlen sie sich sehr wohl und schätzen besonders die irdyllische, ruhige Lage und das gute Essen. Der Leiter des Tourismusbüros Reinhold Ertl dankte der Familie Hemmann für die langjährige Treue mit einer Ehrenurkunde, dem blauen Fledermaus-Anstecker, einem Fledermausglas und weiteren Geschenken.

100 x bzw. 20 Mal Urlaub bei Familie Schrönghammer –
im 4 Sterne-Wellnesshotel St. Gunther                                                             
3/24
Unglaubliche 100 mal in 46 Jahren machte Manfred Wittig (91) aus Sickte Urlaub bei Familie Schrönghamer in Rinchnach. Er erlebte die großartige Entwicklung von der Gasthof-Pension zum Wellnesshotel wie kein Anderer. Das ist in der Tourismusgeschichte Rinchnachs einzigartig, schwärmten Bürgermeisterin Simone Hilz und der Tourismusleiter Reinhold Ertl bei der Ehrung im Hotel St. Gunther. Besonders ist auch das Urlaubsjubiläum von Gertrud unnd Manfred Rehberger aus Schönau. Sie verbrachten auch schon 20 mal ihren Urlaub im Rinchnachs 4-Sterne-S-Wellnesshotel (Premium-partner des Tourismusverbandes Ostbayern).
Die Familie Schrönghamer bedankte sich ebenso wie die Vertreter der Gemeinde Rinchnach mit Ehrenurkunden und Geschenken bei den Jubilaren.
Bild oben v.l. Christina und Rudi Schrönghammer jun., Manfred Wittig mit seiner Lebensgefährtin, Bürgermeisterin Simone Hilz, Gertrud und Manfred Rehberger, Rudi und Elfriede Schrönghamer, Bild rechts: Reinhold Ertl und Manfred Wittig, die sich beide sichtlich über dieses außergewöhnliche Jubiläum freuten!

10 x Urlaub im Feriendorf Plattenhöhe                                                            10/23
Sandra und Martin Schneller aus Michelstadt haben vor einigen Jahren so etwas idyllisches gesucht und im kleinen Feriendorf Plattenhöhe gefunden. Beide lieben die Natur, die herrliche Mittelgebirgslandschaft, die Ruhe und das besonders gute Essen. Zum 10. Urlaub bedankte sich der Tourismuschef Reinhold Ertl  mit einer Ehrenurkunde und ein paar Geschenken von der Gemeinde Rinchnach. Auch ihre gastgeberin Waltraud Wenig bedankte sich mit einem Glasgeschenk für die langjährige Treue bei ihren Gästen!

30 x Urlaub im kleinen Feriendorf Plattenhöhe                                               8/23
Eva und Wilhelm Köhne aus Binau sind seit 2002 regelmäßig zu Gast im kleinen Feriendorf Platthöhe bei Fam. Wenig. Sie genießen die Natur, die besondere Ruhe und die gute Luft aber auch das leckere Essen in Rinchnach. Zum erholen ist für die Köhnes Rinchnach und ihr Feriendorfdomizil im Wald geradezu ideal. Zum 30. Urlaub bedankte sich Gerda Trauner von der Tourist-Information mit einer Ehrenurkunde und ein paar Geschenken von der Gemeinde Rinchnach. Auch Regina Wenig bedankte sich für die langjährige Treue bei ihren Gästen mit einem Gutschein von ihrem Liebligsrestaurant!

20 x Urlaub im Hotel „Haus am Berg“ bei Familie Braun                                 7/23
Jörg-Roland und Gisela Z. gehören zu den besonders treuen Gästen vom Hotel „Haus am Berg“. 18 Mal waren ihre Gastgeber die Familie Eder und jetzt zum zweiten Mal die neuen Besitzer, die Familie Braun. Sie lieben das Haus mit dere wundervolle Lage in Oberasberg, das gute Essen oder den Biergarten, wo sie gerne auch nach dem Abendessen ein paar Stunden verweilen. Rinchnach und den Bayerischen Wald haben sie in all den Jahren nicht nur kennen sondern auch lieben gelernt. Der Leiter der Tourist-Information, Reinhold Ertl gratulierte den beiden zu diesem Jubiläum und bedankte sich mit Ehrenurkunde, Fledermausnadel in grün und einem Rinchnachschirm im Namen der Urlaubsgemeinde Rinchnach! Für die Jubilare ist es bestimmt nich der letzte Urlaub im Haus am Berg, denn der nächste Urlaub ist bereits gebucht!


20 x Urlaub am Ferienhof Kroner                                                                          
6/23
Teilweise sogar 2 mal im Jahr machten Dora und Roland Schillinger mit Sohn Marcel aus Gründing am Ferienhof Kroner bei Christa und Helmut Kroner in Gehmansberg/Rinchnach Urlaub. zu dem schönen Pferdehof kommen sie seit 17 Jahren um hier Erlebnis- und Erholungsurlaub bei Freunden zu machen. Sie kennen viele schönen Orte im Bayerischen Wald, die sie oft sogar mit dem Fahrrad erreichen. Im Rahmen eines Weißwurstfrühstücks, zu dem Christa Kroner eingeladen hatte, bedankte sich  Reinhold Ertl, der Leiter des Heimat- und Tourismusbüros bei den Jubilaren und er hatte neben einer Ehrenurkunde auch die beliebte Fledermaus-Anstecknadel in grün und einen Rinchnachschirm als Geschenk der Gemeinde mitgebracht. Die Schillingers bedankten sich herzlich und hoffen noch recht lange hier Urlaub machen zu können!

10 x Urlaub im Feriendorf Plattenhöhe                                                              6/23
Viel Lob für die Tourist-Information und für die Gastgeberin Waltraud Wenig gab es von Horst und Claudi Steindl aus Nürnberg, die zum 10. Mal voller Begeisterung im kleinen Feriendorf Plattenhöhe ihren Uhrlaub verbringen. Nicht nur das Program der Tourist-Info Rinchnach nutzen sie gerne und sind von der Steinbruchführung, der Ssgewerksbesichtigung sowie von der Imkerbesichtigung im Kohlstatt ebenso begeistert wie von der kleinen Landesgartenschau in Freyung. Beide lieben die Natur, die Ruhe und Gastfreundlichkeit in Rinchnach. Vom Tourismuschef Reinhold Ertl gab es neben Dankesworten eine Ehrenurkunde und Geschenke für die hocherfreuten Jubilare. Von der der Gastgeberin Waltraud Wenig (links im Bild) gabe es zudem ein Bayerwaldbuch!

10 x bei Lydia und Josef König – Urlaub bei Freunden                                       5/23
Seit 2019 kommen Karsten und Katrin Zinke aus Neukirch mehrmals im Jahr nach Unterasberg um in einer der großen Ferienwohnungen der Familie König  Urlaub zu machen. Den Bayerischen Wad besuchen sie schon länger aber hier in Unterasberg/Rinchnach gefällt es ihnen besonders gut. Vieleicht auch, weil zur Gastgeberfamilie sehr schnell ein freundschaftliches Verhältnis entstanden ist und sie sogar oft gemeinsam die  Sehenswürdigenkeiten des Bayer- und Böhmerwaldes besuchen.   Der Leiter des Heimat- und Tourismusbüros Reinhold Ertl bedankte sich bei den Jubilaren für die langjährige Treue mit Ehrenurkunde und Geschenken sowie bei Lydia König (Bildmitte) für die herzilche und vorbildliche Gästebetreuung!

10 Mal Urlaub im Feriendorf Plattenhöhe                                                      5/23
Karin und Roland Hotzy aus Backnang haben vor einigen Jahren ein Ferienhäuschen in ruhiger Lage im Bayerischen Wald gesucht und sind dabei auf das kleine Feriendorf Plattenhöhe gestoßen. Diese Urlaubsdomizil ist seither regelmäßig eingeplant und die Familie Hotzy hat hat auch schon einen Teil der Verwandschaft mitgebracht. Neuerdings erkunden Sie die Natur mit ihren E-Bikes. Der Leiter des Tourismusbüros Reinhold Ertl und die Gastgeberin Waltraud Wenig bedankten sich für die langjährige Treue. Von der Gemeinde gab es Ehrengeschenke und die beliebte Fledermaus FU als Anstacknadel in blau!

20 Mal Urlaub im Feriendorf Plattenhöhe                                                       11/22
Jörg und Ina Goldbach aus Neukirch in der Lausitz verbrachten ihren 20. Urlaub in einem der Holzhäuschen im Feriendorf Plattenhöhe. Für Ihre Gastgeberin Waltraud Wenig  sind die Goldbachs ganz besondere Gäste, weil sie nicht nur mehrmals im Jahr im kleinen Feriendorf Urlaub machen, sondern auch, weil Jörg Goldbach immer gerne hilft, wenn er irgenwo mit anpacken kann. Der Urlaub hier ist für beide einfach nur Erholung pur vom Alltag! Diese Ruhe, die netten Menschen und die wunderbare Natur mit der ihr Urlaubsdomizil umgeben ist, verleitet sie zum schwärmen. In der Tourist-Information holten sie sich diesmal keine Urlaubsinformationen, sondern wurden für die besondere Treue officiell geehrt. Sie erhielten von Reinhold Ertl und Gerda Trauner neben einer Ehrenurkunde, den Fledermaus-Pin in grün einen Rinchnach-Schirm zum Dank.

40 Jahre Urlaub auf dem schönen „Pfefferhof“ bei Freunden               10/22
im Bild v.l. Michael, Anna und Maria Pfeffer, Lilli, Kay, Daniela und Fenja Lengner, die Gastgeber Michael und Monika Pfeffer und Gera Trauner und Reinhold Ertl von der Tourist-Information
Daniela Lengner aus Hohenwerbig (nahe Berlin) kam 1982, also vor 40 Jahren, das erste Mal mit ihren Eltern auf den Pfefferhof nach Großloitzenried um hier Urlaub zu machen und es gefiel ihr von Anfang an so gut, dass sie bis heute mindestens einmal im Jahr hier die schönsten Tage im Jahr verbringt. Die Tochter Fenja bekam ebenfalls eine Urkunde und eine blaue Fledermaus-Nadel für ihr 10-jähriges Urlaubjubiläum.
Die Vertreter der Tourist-Information Reinhold Ertl und Gerda Trauner bedankten sich im Namen der Gemeinde Rinchnach für die großartige Treue mit einem Blumenstrauß, einer Ehrenurkunde und einen Rinchnachschirm.  Sein Dank galt auch der Familie Pfeffer, die es generationenübergreifend versteht, die Gäste in ihrer herzlichen Art zu betreuen und in ihrer Urlaubszeit mit einem tollen Angebot und dem gemeinsamen Programm am Bauernhof glücklich zu machen.  „Wenn man hier angekommen ist, dann beginnt der Urlaub, weil die Kinder immer beschäftig sind, weil das Freizeitangebot am Bauernhof und die Möglichkeiten mit den Pferden und Rindern… sehr vielseitig sind,“ lächelt Daniela Lengner. Im zweiten Satz schwärmt sie schon von der Familie Pfeffer, die sie seit 40 Jahren in ihr Herz geschlossen hat. Aber auch den Bayerischen Wald mit seinem vielfältigen Angebot vom Schwellhäusl bis zur Dreiflüssestadt Passau finden die Lendners toll.

10. Urlaub im Wellnesshotel „St. Gunther“                                                 10/22
Anita und Manfred Lichtl aus Pfatter-Giesau sind richtige Fans von Rinchnachs Wellnesshotel „St. Gunther“ und feierten ihr 10. Urlaubsjubiläum. Vom Hotelchef Rudolf Schrönghamer gab es zu diesem Anlaß und zum Dank für die Treue einen Geschenkkorb mit regionalen Produkten aus der eigenen Metzgerei und vom Leiter der Tourist-Information Reinhold Ertl einen Ehrenurkunde der Gemeinde, die goldene Treuenadel und eine Fledermausglas-Geschenk. Beide bedankten und freuten sich, lobten das Hotel und die Familie Schrönghamer in den höchsten Tönen. „Hier wird einem tatsächlich jeder Wunsch von den Augen abgelesen und das Essen ist fantastisch“, schärmten sie. In Rinchnach gefällt ihnen der neue Flededermaus-Skulpturenweg und der Fledermaus-Waldspielplatz ganz besonders. „Wir haben schon viele Freunde hiervon erzählt, die mittlerweile selber schon öfter hier waren und ebenso begeistert sind“,  freute sich Anita Lichtl.

10. Urlaub im Hotel „Haus am Berg“                                                           13.09.2022
Florian und Sonja Schmid aus Weinstadt wurden für ihren 10. Urlaub in Rinchnach, im Hotel „Haus am Berg“ bei Familie Braun geehrt. Neben einer Ehrenurkunde gab es von der Tourist-Information die goldene Ehrennadel und weitere Geschenke.
Familie Schmid freute sich über die Ehrung. „Wir fühlen uns hier besonders wohl und das freundliche Personal  des Hauses sorgt für eine optimale Betreuung und damit für hohen Erholungswert“ lobte Sonja Schmid das familiär geführte Hotel“! Zudem lieben sie Wanderungen in der schönen Mittelgebirgslandschaft und schätzen die vielen Möglichkeiten, die sie in der Region Rund um Rinchnach vorfinden!

10. Urlaub im Hotel „Haus am Berg“                                                           07.09.2022
Conny und Oliver Christmann aus Schifferstadt sind begeisterte Stammgäste und schwärmten in höchsten Tönen von ihrem Hotel „Haus am Berg“ und den neuen Besitzern, der Familie Braun. Sie lieben die traumhafte Lage, das gemütliche kleine Hotel, das gute Essen mit täglich frischen Produkten. Verliebt haben sie sich auch in die reizende Gemeinde Rinchnach und den ganzen Bayerischen Wald mit seinen vielen Möglichkeiten. Der Chef der Tourist-Information Reinhold Ertl bedankte sich für die besondere Treue mit einer Ehrenurkunde und mit Geschenken der Gemeinde Rinchnach.

10 Jahre Urlaub im „Feriendorf Plattenhöhe“                                        28.07.2022
Familie Tobias und Bettina Conrad aus Stellingen verbringen seit 10 Jahren regemäßig ihren Haupturlaub bei Familie Wenig im Feriendorf Plattenhöhe in Rinchnach und wurden dafür vom Leiter der Tourist-Information Reinhold Ertl mit Urkunde und Geschenken geehrt. Auch Regina Wenig bedankte sich bei den Conrads, die nicht nur Gäste sondern auch liebe Freunde geworden sind. Immer mit dabei sind die beiden Söhne Luca und Leon. Ihre Großeltern Friedrich und Elisabeth Cardinal haben sogar bald ihr 30. Jubiläum und machen gerne gemeinsam hier Urlaub.  Alle lieben Rinchnach und den Bayerischen Wald mit den vielen Möglichkeiten der Urlaubsgestaltung, die wundervolle Natur und vor allem ihr Feriendorf Plattenhöhe. Nach der Gästehrung gabe es für alle eine Führung durch das neue Bürgerhaus und zum Steinbruch Karl Ernst.

20. Urlaub im Landhaus Jany
Familie Andreas und Beatrise Balicki aus Moers kommen seit 20 Jahren nach Rinchnach und verbringen hier im Ferienhaus Jany ihren Urlaub.
Tochter Angela und der Enkel Darian sind auch immer mit dabei, wenn es irgendwie geht.
„Wir genießen die Ruhe hier und haben alles, was wir für einen gelungenen Urlaub brauchen“, schwärmt Andreas Balicki. Ihre Gastgeber Andrea und Stefan haben zum Jubiläum auch den Leiter der Tourist-Information Reinhold Ertl eingeladen, der sich bei den Balickis für die langjährige Treue mit einer Ehrenurkunde, sowie Rinchnachschirm und der Fledermaus-Anstecknadel in grün bedankte!                                                                    05.07.2022

10. Urlaub im Lieblingshotel „Haus am Berg“
Anette, Maximilian und Hans Michael Fahrer aus Östringen/Odenheim haben sind begeisterte Stammgäste und wurden von der Tourist-Information Rinchnach für ihre Treue mit Dankesworten Urkunde, der golenden Ehrennadeln und Geschenken geehrt.  Die Familie Fahrer schwärmte ihrerseits von Rinchnach und von den vielen tollen Möglichkeiten (auch für Kinder), die der Bayerische Wald bietet. Besonders glücklich sind sie, dass der Besitzerwechsel ihres geliebten Hotels „Haus am Berg“ so gut geklappt hat und dass sie sich auf Anhieb mit dem neuen Gastgebern, der Familie Braun, ebenso gut verstehen. Maximilan verbringt seit der 2. Klasse jeden Urlaub hier und  kann sich auch jetzt als Jugendlicher kaum ein schöneres Urlaubsdomiziel vorstellen – Welch ein Lob!                              10.06.2022

25. Urlaub bei Kurt Lang                          
Man ist nicht nur Gast, man ist bereits Freund – so empfinden es Familie Roland und Hildegard Lenhof aus Neumarkt in der Oberpfalz, wenn sie ihre Urlaubszeit wieder bei Kurt Lang in Rinchnach verbringen.
Seit nunmehr 25 Jahren sind sie dort Stammgäste.
Die Tochter Sabrina Seitz kam auch schon als kleines Mädchen mit zu Besuch und verbringt jetzt mit ihrem Mann Rene sowie den beiden Kindern bereits zum 6. Mal hier in Rinchnach bei Kurt Lang ihren Urlaub. Der kleine Leo genießt es beim Kurt im Garten zu spielen und auch das gemeinsame Grillen gehört zu jedem Urlaub dazu. Der Besuch des Schwellhäusl’s,  der Nationalparkzentren ist jedesmal wieder ein besonderes Highlight und einfach die Natur in und um Rinchnach genießen gehört ebenso dazu. Die Tourist-Information bedankte sich mit einem Rinchnacher-Schirm, Urkunde und FM-Anstecknadel sowie für die beiden Enkelkinder eine FM-Brotzeitbox.
So sind sich alle einig, das war noch lange nicht der letzte Urlaub hier in Rinchnach und dies wurde gleich mit einem Schnapserl bekräftigt.                            21.04.2022

 

50. Urlaub im Feriendorf „Plattenhöhe“                                                    05.10.2021

Seit 50 Jahren kommen Familie Manfred und Eveline Endreß aus aus Schöneck nach Rinchnach um in einem der Häuschen  im Feriendorf „Plattenhöhe“ bei Frau Wenig Urlaub zu machen. Herr Endreß sagte: Man ist nicht nur Gast, sondern es ist eine herzliche Freundschaft entstanden. Die Enters mit Familie kamen viel umher im Bayerischen Wald, sie kenn die Region vermutlich besser als so mancher Einheimischer. Sogar das Skifahren erlernten die Enters mit Kindern und Enkelkinder am großen Arber. In diesen vielen Urlaubsaufenthalten begleiteten nicht nur die Familie, sondern auch viele Freunde und Bekannte nach Rinchnach. Von der Tourist-Information bedankte sich Gerda Trauner  für die langjährige Treue mit einer Ehrenurkunde, Ehrennadel, Fledermaus-Anstecknadel und einem Rinchnacher-Schirm. In einer gemütlichen Runde wurde die Ehrung mit einem Glaserl Sekt abgerundet und auf ein baldiges Wiedersehen angestoßen.

 10. Urlaub im Hotel „Haus am Berg“                                                 29.09.2021

Spuhler Helmut und Christl aus Ludwigshafen, Horn Reinhard und Annemarie aus Blaustein und Scherthan Marion und Wilhelm aus Neu-Ulm feierten in Rinchnach Urlaubsjubiläum. Die Familien verbrachten zum 10. Mal ihren Urlaub im Haus am Berg bei Familie Eder. Sie sind immer wieder beeindruckt von der Landschaft und der tollen Aussicht in Oberasberg. Das familiäre Verhältnis zur Gastgeberin schätzen die 3 Paare sehr. Sie alle mögen die Region mit ihren vielen Besonderheiten und machen auch gerne kleine Bergwanderungen. Gerda Trauner von der Tourist-Information Rinchnach bedankte sich jeweils mit einer Ehrenurkunde, Fledermaus-Anstecknadel in blau, Ehrennadel gold und einem Fledermaus-Glasgeschenk. Die Familien sind sich auf jeden Fall einig: Das war noch lange nicht unser letzter Urlaub hier in Rinchnach und zum Feierlichen Anlass wurde dies auch gleich mit einem Stamperl Bärwurz bekräftigt.

70. Urlaub im Feriendorf „Plattenhöhe                                         23.09.2021

Helga Luisa Girth aus Unterschleißheim feierte in Rinchnach ein besonderes Urlaubsjubiläum. Zum 70. Mal Urlaub bei Frau Wenig im Feriendorf „Plattenhöhe.  Sie liebt den Wald vor der Haustür, die Schwammerl, die Ruhe und sie fühlt sich in „Klouster“ einfach wie „dahoam“. Insbesonders schätzt sie auch das persönliche Verhältnis zur Gastgeberin. Es sei eine tiefe Freundschaft unter ihnen entstanden, so die beiden. Der Bürgermeisterin Simone Hilz sind treue Gäste wie Helga Girth, sowie auch ihre Gastgeber eine Bereicherung für die Gemeinde Rinchnach, so ihre Worte dazu. Gerda Trauner nahm sich für den Besuch von Helga Girth und Waldtraud Wenig in der Tourist-Information gerne Zeit und überreichte im Rahmen einer kleinen Feierstunde eine Ehrenurkunde, Fledermaus-Anstacknadel,  ein großes Fledermaus-Glas und die neue Rinchnach hat was-Tasse.

10. Urlaub auf dem „Pfefferhof“ in Großloitzenried                          03.09.2021

Familie Pröger-Mühleck aus Schwieberdingen sind Stammgäste am Pfefferhof in Großloitzenried.  10 mal Urlaub verbrachte die Familie am Bauernhof. In erster Linie stand bei den Mädels das Reiten im Fokus. Dabei  wurden auch tiefe Freundschaften geknüft die sich jährlich im Sommer auf ein Wiedersehen freuten. Auch sehr viel Spaß hatten Sie bei einem gemeinsamen Abendessen mit Hausgästen, das vorher organiesiert, vorbereitet und zusammen gekocht und anschließend bei einem gemütlichen Abend verspeist wurde.  Auch Abendwanderungen und Lagerfeuer bleiben in Erinnerung.  Gerda Trauner von der Tourist-Information Rinchnach bedankte sich mit einer Ehrenurkunde, Fledermaus-Glas, Ehrennadel in gold, der blauen Fledermaus-Anstecknadel und freut sich auf ein Wiedersehen mit der Familie Pröger-Mühleck.

20. Urlaub auf dem „Pfefferhof“ in Großloitzenried                                02.09.2021

Familie Chemnitz/Wachowius aus Stuttgart wurden für ihren 20. Urlaubsaufenthalt in Rinchnach auf dem Pfefferhof in Großloitzenried geehrt. In ihrem Urlaubsdomiziel auf dem herrlich gelegenen Reiterhof bei den Pfeffers fühlen sie sich besondern wohl. Vorallem das Reiten stand bei den Kindern schon sehr früh fest. Janina fand mit 6 Jahren die Liebe zu den Pferden sowie auch Simon entdeckte die Leidenschaft zum Reiten. Und so entstand eine innige Beziehung zu den Reitlehrererinnen und das sogar bis heute. Sie alle lieben auch die Natur rundherum und die abendlichen Veranstaltungen zusammen mit anderen Gästen auf dem Hof. Zum schwärmen kommen sie bei der Bauernpizza. Der urige, bayerische Dialekt vom Pfeffer Mich sen.  hören die Chemnitz/Wachowius konzentriert immer wieder gerne zu. In der Tourist-Information bedankte sich Gerda Trauner für die 20 mal Treue zu Rinchnach und überreichte die Ehrenurkunde und Geschenke an die Familie und freut sich auf ein baldiges Wiedersehen.

60. Urlaub auf dem Köpplhof                                                                     04.08.2021

v.l. Bürgermeisterin Simone Hilz, Herbert und Karin Thinnes und ihre befreundeten Gastgeber Resi und Günther Köppl

Herbert und Karin Thinnes aus Markt Indersdorf kommen seit 25 Jahren mehrmals im Jahr nach Rinchnach zum Köpplhof in Kapfham. Da sie gerne wandern, kennen sie den Bayerischen Wald und die meisten seiner Berge und Seen und bei Gastgeberfamilie Köppl, mir der sie schon lange befreundet sind, fühlen sie sich wie zu Hause.  Zum 60. Urlaub kam Rinchnachs  Bürgermeisterin Simone Hilz zusammen mit dem Leiter der Tourist-Information Reinhold Ertl auf den Köpplhof um zu diesem ganz besonderen und sehr seltenen Urlaubjubiläum zu gratulieren. Die Bürgermeisterin bedankte sich mit einer Ehrenurkunde im Namen der Gemeinde Rinchnach bei Familie Thinnes für diese großartige Treue zu unserem Urlaubsort. Reinhold Ertl überreichte Geschenke wie die Rinchnach-Powerbank, damit die Jubilare bei jedem Ladevorgang an Rinchnach denken und die neue Brotzeitbox sowie den Fledermaus-Pin in orange, der noch sehr selten verliehen worden ist. Resi Köppl bedankte sich bei ihrem Hausmeister Herbert und bei seiner Karin mit einen Türschild mit ihrem Namen und einem Löwen darauf. Herbert Thinnes ist nämlich nicht nur Rinchnach-Fan sondern auch ein Fan der 60er-Löwen. Herbert und Karin Thinnes freuten sich über die Ehrung und meinten übereinstimmend: „In Rinchnach und am Köpplhof ist es einfach wunderschön und der Bayerische Wald hat sehr viel zu bieten!“

10. Urlaub auf dem Köpplhof                                                                          04.08.2021
Familie Rita und Ralf Zinner aus Sternberg-Sulzendorf a.d.L. (Franken) feierten zusammen mit ihren Kindern und den Gastgebern Resi und Günther Köppl bei Kaffee und Kuchen das Urlabjubiläum. Sogar Rinchnachs Bürgermeisterin Simone Hilz und der Leiter der Tourist-Information Reinhold Ertl kamen um Danke zu sagen. Eine Ehrenurkunde, ein Fledermaus-Glasgeschenk und die goldene Ehrennadel sowie den Fledermaus-Anstecker in blau gab es von der Gemeinde als Geschenke. Die Gastgeberin Resi Köppl übereichte ihnen einen Geschenkkorb mit Spezialitäten vom Hof und aus der Region. Die Zinners bedankten sich sehr und betonten ihrerseits wie wohl sie sich am Bauernhof der Köppls fühlen und wie gut es ihnen in Rinchnach, mitten im Bayerischen Wald gefällt. Auch ihre Kinder kommen waren schon oft mit in Kapfham. Sie arbeiten auch gerne am Hof mit und finden dabei willkommenen Ausgleich zum Alltag. Rita Zinner schwärmte: „Die Köppls sind tolle Gastgeber und für uns ist hier der ideale Ort zum Erholen“.

10. Urlaub im Hotel „Haus am Berg“                                                             22.07.2021
Manfred und Ilona Kluge aus Bestwig sind beide besondere Natur- und Tierfreunde. In Rinchnach und dem Bayerischen Wald haben sie beides gefunden. Sie sind begeistet von den schönen Wanderungen und auch von Tieren im Nationalpark oder im Tierpark, die sie gerne besuchen. In das Hotel „Haus am Berg“ der Familie Eder haben sie sich sofort verliebt und buchen von Jahr zu Jahr das selbe Balkonzimmer mit dem herrlichen Blick ins Rinchnachtal. Die oft schöne, lustige Gesellschaft und das leckere Essen haben sie auch gerne. Der Leiter der Tourist-Information Reinhold Ertl bedankte sich im Namen der Gemeinde Rinchnach bei den Jubilaren mit einer Ehrenurkunde, Ehrennadel in gold und einem Fledermausglas sowie der blauen Fledermaus-Anstecknadel.

40 Mal Urlaub bei Familie Lang                                                                        20.07.2021
Manfred Beck aus Eschwege gehörte im Sommer 1973 zu den ersten Gästen in der großen Ferienwohnung der Familie Kurt Lang im Panoramaweg in Rinchnach. Sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen verstanden sich von Beginn an wunderbar und die Familien wurden im Laufe der Jahre zu richtigen Freunden. Zum 40. Urlaub von Manfred Beck gratulierte auch der Leiter der Tourist-Information Rinchnach, Reinhold Ertl. Zum Dank für die langjährige Treue überreichte er  Ehrenurkunde und den beliebten Rinchnach-Schirm sowie den Fledermaus-Anstecker in der Farbe rosa. Kurt Lang bedankte sich mit einem Glasgeschenk bei seinem Freund und bei seiner Lebensgefährtin Annerose Frank. Der Jubilar erzählte von vielen schönen Erlebnissen und dass er schon alle hohen Berge im Bayerischen Wald erwandert hat. „Besonders schätzen wir bis heute die enorme Freundlichkeit der Menschen hier, die gute Gastnonomie und das immer noch gute Preis-Leistungsverhältnis“, betonte Herr Beck.

10. Urlaub auf dem „Pfefferhof“ in Großloitzenried                                  19.07.2021
Als sich Reinhold Ertl, der Leiter der Tourist-Information Rinchnach für die langjährige Treue bei Familie Grün aus Wülfrath bedankte und anschließend fragte, was die Gründe für diese Urlaubstreue sind, sagte Ronja einen besonders schönen Satz direkt aus ihrem Herzen: „Ich kann mir einfach keinen schöneren Ort für unseren Urlaub vorstellen!“ Gitte, Phoenix, Ronja und Rene Grün sind sowohl vom „Pfefferhof“ und den vielen Möglichkeiten alsauch von der gesamten Region begeistert, die auch nach zehn Jahren immer wieder etwas neues zu bieten hat.
Über die Ehrenurkunde, die Fledermaus-Anstecknadel in blau und das Fledermausglas freuten sie sich sehr!

10. Urlaub im Hotel „Haus am Berg“
Marianne und Georg Heckmann aus Oberzent im Odenwald feierten ihren 10. Urlaub im Hotel „Haus am Berg“ in Rinchnach. Beide schwärmen von ihrem Hotel mit der familären Athmosphäre und der richtigen guten Küche und Bewirtung. Außerdem gefällt ihnen die tolle Lage und die vielen Sehenswürdigkeiten und Ausflusmöglichkeiten im Ort und in der Region wie beispielsweise die beiden Waldwipfelwege. Für die langjährige Treue gab es von der Tourist-Information ein großes Dankeschön und eine Ehrenurkunde und Ehren-Geschenke.

10. Urlaub im Hotel „Haus am Berg“
Sylvia Bär mit ihren Kindern Valentin und Marie-Luise aus Schöneiche feierte ihren 10. Urlaub in ihrem Urlaubsdomizil in Rinchnach, Mitten im Bayerischen Wald. In ihrem beliebten Urlaubsdomizil fühlen sie sich sehr wohl und die vielen Möglichkeiten, die der Bayerische Wald bietet, lassen den Urlaub nie langweilig werden. Für die langjährige Treue gab es von der Tourist-Information neben einer Ehrenurkunde die goldene Ehrennadel und ein Fledermausglas sowie die Fledermaus-Anstecknadel in blau.

30. Urlaub in einer Ferienwohnung bei den Köngis
Es ist die freundschaftliche Verbindung mit und die Liebe zum Bayerischen Wald, die Maria und Dirk Zirke aus Kevelar immer wieder nach Unterasberg/Rinchnach zu Lydia und Josef König zieht. Hier haben sie ihre schöne große Wohnung mit Garten, viel Ruhe und viel Möglichkeiten für Unternehmungen und Einkäufe. Manches machen sie sogar gemeinsam mit ihren Gastgebern mit dnen sie sich wunderbar verstehen. Der Leiter der Tourist-Information, Reinhold Ertl bedankte sich mit Ehrengeschenken und dem Rinchnachschirm bei den Jubilaren und bei der Gastgeberfamilie, die zu einer kleinen Feier bei Kaffee un Kuchen eingeladen hatte.

Jens Reunert feierte seinen 50. Urlaubsaufenthalt60. Urlaub auf dem Pfefferhof
Gleich drei große Ehrungen durfte Bürgermeister Michael Schaller und TI-Leiter Reinhold Ertl auf dem Pfefferhof in Großloitzenried vornehmen. Herausragend ist allerdings auch für die Familie Pfeffer die ganz besondere Treue von Thomas Schmid aus Dietmannsried im Allgäu, der seinen 60. Urlaub hier verbrachte. Halb so oft, nämlich 30 Mal war Kathrin Richter aus Herzogenrath  schon hier und Familie Oswald aus Schutterwald wurde für ihren 25. Urlaub in Rinchnach geehrt.
Neben Brathendl gab es zahlreiche Geschneke wie z.B. Ehrenurkunde, Ehrennadel, Rinchnach-Schirm mit der Fledermaus „Fu“ und vieles mehr!
Die Seniorchefin Anna Pfeffer hatte für die seltene Ehrung von Thomas Schmid, der auch ein ganz besonderer Gast ist und auf dem Hof als „Boss“ bezeichnet wird, zwei Seiten aufgeschrieben und vorgetragen, die dies eindrucksvoll zeigten.

Freunde feiern geeinsam ihren 10. Urlaub
Johann de Buhr aus Gunzenhausen und Petra Schlumpberger mit Kevin Hander aus Bibertal machen nicht nur gerne gemeinsam in Rinchnach im kleinen Hotel „Haus am Berg“ bei Familie Eder Urlaub. Diesmal feierten sie sogar gemeinsam mit dem Leiter der Tourist-Information Reinhold Ertl ihren 10. Urlaub in Rinchnach. Dieser bedankte sich mit Worten und Geschenken wie einer Ehrenurkunde, der goldenen Ehrennadel oder dem Rinchnacher Fledermaus-Glas. Alle Jubilare waren sich einig, dass dies noch lange nicht ihr letzter Urlaub in Rinchnach gewesen ist, weil ihr Hotel und der Ort mitten im Bayerischen Wald es ihnen einfach angetan haben!

 

 

10. Urlaub im Hotel „Haus am Berg“
Claus und Margot Katzenberger aus Mauer
wurde für ihren 10. Urlaubsaufenthalt in Rinchnach von Reinhold Ertl, dem Leiter der Tourist-Information geehrt (mit Ehrenurkunde und Ehrengeschenken wie dem Fledermausglas) ezeichnet. Ihren Urlaub verbringen sie im kleinen, familiären Hotel „Haus am Berg“ in Oberaberg bei Familie Eder. Sie genießen die Ruhe und können sich hier besonders gut erholen. Gerne machen sie aber auch Einkäufe und kleine Wanderungen wie zum kleinen Arbersee oder zum Schwellhäusl und solange sie noch selbst fahren können, wollen sie hier mehrmals im Jahr Urlaub machen!

30. Urlaub in 25 Jahren auf dem „Köpplhof“
Dreißig Mal in 25 Jahren verbrachten Kurt und Gerlinde Stieglitz aus Waldeck ihren Urlaub bei Familie Köppl in Kapfham in der Gemeinde Rinchnach. 1994 haben sie im Zwieseler Winkel-Gastgeberverzeichnis den Köpplhof entdeckt und sind seither regelmäßig hier zu Gast. Sie lieben die Mittelgebirgslandschaft des Bayerischen, die vielen Sehenswürdigkeiten und die ungezwungene und freundschaftliche Atmosphäre auf dem Köpplhof.
Bei Kaffee und Kuchen wurde das besondere Urlaubsjubiläum gefeiert und der Leiter der Tourist-Information Reinhold Ertl bedankte sich mit Ehrenurkunde und Jubiläumsgeschenken bei Familie Stieglitz und bei Familie Köppl für die herzliche Betreuung, die Gäste oft zu Stammgästen werden lässt. „Seit 25 Jahren ist Rinchnach schon unser Urlaubsdomizil und wir haben schon sehr viele Freunde und Familienmitglieder mitgebracht,“ betonte Kurt Stieglitz, der aber seither auf ein gesichertes Quartier wert legt und auf der Anhöhe von Kapfham Hochwasser höchstens von der weite erlebt hat. Ihre Gasgeberin Resi Köppl bedankte sich mit einem Hausnummernschild aus Glas bei den immer gern gesehenen Jubilaren.

50 Jahre Urlaub auf dem „Pfefferhof“
Karl und Christa Rautmann aus Rethen
in Niedersachsen kommen tatsächlich seit 50 Jahren regelmäßig nach Rinchnach/Großloitzenried auf ihren Pfefferhof um hier Urlaub zu machen und das teilweise sogar mehrmals im Jahr sogar mit den Engkelkindern. Mit ihrer Gastgeberfamilie Pfeffer haben sie ein sehr freundschaftliches Verhältnis und die Rautmanns kommen immer wieder um sich hier einfach zu erholen. Auch wenn sie den Bayerischen Wald schon gut kennen, die meiste Zeit verbrachten sie auf dem Bauernhof, wo sie auch gerne mal mithelfen undvon so viel tollen Erlebnisen erzählen können. Monika Pfeffer bedankte sich mit für die großartige Treue und dafür, dass die Rautmanns beispeilsweise regelmäßig das Gartengemüße aufschneiden um für den Winter einzufrieren mit liebevollen Worten und einem Weinsortiment. Zur Feier dieses wahrlich sehlten Urlaubsjubiäums kam auch der Leiter der Tourist-Information Rinchnach Reinhold Ertl ums ich mit Worten und Geschenken zu bedanken.

35. Urlaub auf dem „Pfefferhof“ Vladimir und Marie Jetel aus Neuenhof in der Schweiz wurden jetzt bei Ihren 35 Urlaub für die besondere Treue zu Ihrem Urlaubsort Rinchnach/Großloitzenried geehrt. Seit über 30 Jahren kommen die gebürtigen Tschechen, die in die Schweiz abgewandert sind, nun nach Rinchnach umd hier im schönen Bayerischen Wald, unweit von Ihrem Geburtsort, die schönsten Tage im Jahr zu verbringen. Dieses Mal verbrachten Sie den Urlaub sogar mit befreundeten Familien aus Tschechien auf ihrem Pfefferhof, wo sie von ihrer Gastgeberin Monika Pfeffer und vom Leiter der Toruist-Information Rinchnach Reinhold Ertl, für die großartige Treue im Rahmen eines Sektfrühstücks mit Ehrenurkunde, Fledermaus-Ehrennadel und einem Rinchnach-Schirm und einem handgravierten Glaskrug ausgezeichent worden sind. Anschließend wurde sogar gesungen in Teschisch und dann das Waldlerlied!

 

 

10 Jahre Urlaub im Hotel „Haus am Berg“
Josef und Christine Grabmaier aus Assling
machten zum 10. Mal Urlaub im Hotel „Haus am Berg“ bei Familie Eder, weil sie sich hier so wohl fühlen, daß auch der nächste urlaub bereits gebucht ist. Sie lieben den Bayerischen Wald und die vielen tollen Wanderwege in der Region. Für Ihre Treue wurden sie nun von Reinhold Ertl, dem Leiter der Tourist-Information geehrt. Mit Ehrenurkunde, goldener Nadel und Fledermausnadel in blau sie einem Fledermaus-Glas!

10 Jahre Urlaub im Feriendorf „Plattenhöhe“
Seit 2010 kommen Josef Ries und seine Frau Uta-Maria Baur aus Polling regelmäßig in das kleine Feriendorf „Plattenhöhe“ nach Rinchnach um hier Urlaub zu machen. „Es ist ein ankommen, wenn uns die Gastgeberin Waltaud Wenig begrüßt und die Schlüssel für unser Ferienhäuschen übergibt“, schwärmt Uta-Maria Baur und ihr Mann Josef nickt zustimmend, als sie bei Kaffee und Kuchen über die Gründe für die Treue zu diesem Urlaubort beschreiben. Reinhold Ertl, der Leiter der Tourist-Information, freute sich über diese schöne Verbindung zu Rinchnach und bedankte sich für 10 Jahre Treue mit einem Fledermaus-Glas, Ehrenurkunde und der goldenen Ehren- Nadel sowie der blauen Fledermaus-Nadel! Von der Gastgebin Waltraud Wenig gab es Kaffee und selbst gebackenen Kuchen und Geschenke für beide.

20. Urlaub im Hotel „Haus am Berg“
Rüdiger und Gisela Schulz aus Leipzig sind Fans von der Mittelgebirgslandschaft des Bayerischen Waldes und sie haben hier mit dem kleinen Hotel „Haus am Berg“ und der Familie Eder einen Beherbergungsbetrieb, der alle ihre Wünsche erfüllt. Rüdiger schwärmt beispielsweise von dem guten Essen oder von dem herrlichen Ausblick ins Rinchnachtal vom Frühstückstisch aus. Aber auch die vielen Freizeitmöglichkeiten, die Rinchnach und der Bayerische Wald bietet, sorgen dafür, dass sie schon jetzt den nächsten Urlaub wieder gebucht haben. Der Leiter der Tourist-Information Reinhold Ertl bedankte sich bei der Familie Schulz mit Ehrenurkunde, Rinchnach-Schirm und de Fledermausnadel in grün!

40. Urlaub in dem kleinen Feriendorf Plattenhöhe
Steffen und Petra Lesche aus Magdeburg feiern im Rahmen eines Grillabends mit Ihrer Gastgeberin Waltraud Wenig, dem Leiter der Tourist-Information Rinchnach, Reinhold Ertl und mit weiteren Gästen dieses besondere Urlaubsjubiläum. Für die Lesches ist Rinchnach und Ihr Feriendorf Plattehöhe mehr als nur Urlaub machen. „Hier kommen wir zur Ruhe, hier fühlen wir uns sehr wohl und hier können wir uns so richtig erholen“, schwärmen beide von Ihrem Urlaubsdomizil. Neben einen Urlaubsgutschein auf der Plattenhöhe gab es Ehrengeschenke von der Gemeinde Rinchnach und die seltene Fledermaus-Anstecknel in der Farbe rosa!
Aber auch die Familie Lesche hatte ein Geschenk mitgebracht. Bierdeckel mit dem Feriendorf Plattenhöhe auf einer Seite und der Fledermaus „Fu“ und dem Schriftzug Rinchnach …hat was! auf der anderen Seite. Wegen der kleinen Auflage eine echte Sammlerrarität! Die Lesches lieben den Bayerischen Wald und die tollen Wandermöglichkeiten im Nationalpark aber besonders die Freundlichkeit vieler Menschen in Rinchnach und Umgebung!

50 Mal auf dem Pfefferhof
Jens Reunert aus Witten feierte seinen 50. Urlaubsaufenthalt auf dem Pfefferhof in Großloitzen-ried/Rinchnach.
Seine Frau Michaela war ebenfalls schon 19 Mal hier und die Tochter Sina 16 Mal.
Sowohl von der Familie Michael Pfeffer jun. als auch von Reinhold Ertl, dem Leiter der Tourist-Information Rinchnach gab es für diese außergewöhliche Treue schöne Geschenke wie Ehrenurkunde, Fledermaus-Nadel in braun, Rinchnach-Schirm und von der Familie Pfeffer einen Geschenkkorb. Zusammen mit den übrigen Hofgästen wurden dann Burger gegrillt und gefeiert. Im Bild TI-Leiter Reinhold Ertl, Gastgeber Michael und Monika Pfeffer, Michael sen. und Anna Pfeffer, der Jubilar Jens Reunert mit Frau Michaela und Tochter Sina und Geschwister und Kinder der Großfamilie Pfeffer!

20. Urlaub in der Pension Riedstein
Joachim und Sabine Sokoll aus Ottweiler im Saarland verbrachten ihren 20. Urlaubsaufenthalt in Rinchnach bei Familie Lederer in der Pension Riedstein. Ihre Kinder Alexander und Caroline waren ebenfalls meistens mit dabei und kennen den Bayerischen Wald schon bestens. Alle lieben Rinchnach und die tolle Lage Mitten im Bayerischen Wald und die Gastgeberin Emma Lederer, die ihnen seit 20 Jahren das Frühstück macht und für sie da ist. Sie schwärmen von der einzgartigen tollen Lage ihrer Pension und dem traumhaften Ausblick. Ihre Hunde sind seit ein paar Jahren auch immer dabei! Zum großen Urlaubsjubiläum gratulierte der Leiter der Tourist-Information Reinhold Ertl mit Dankesworten und Geschenken (Ehrenurkunde, Ehrennadel, Fledermaus in grün und dem Rinchnach-Schirm). Mit einem Glas Sekt wurde auf der Gartenterrasse auf die nächsten 20. Urlaubsaufenthalte am Riedstein angestoßen! Im Bild: v.l. Reinhold Ertl (TI-Leiter), Joachim, Sabine, Alexander und Caronie Sokoll, Sandra und Emma Lederer (Gastgeber).

20. Urlaub im Hotel „Haus am Berg“
Egon und Inge Heilos aus Fichtelberg machen zum 20. Mal Urlaub in Oberasberg/Rinchnach in ihrem Lieblingshotel „Haus am Berg, bei Familie Jakob und Christa Eder. Sie schwärmen von ihren Urlaubsaufenthalten hier und sind begeistert von der Freundlichkeit der Menschen in dieser Region. Besonders begeistert sind Sie vom „Haus am Berg“ und Familie Eder, dem tollen Essen hierm von der Tourist-Infrmation mit den sehr freundlichen Mitarbeitern und von der schönen Landschaft. Kurzum Rinchnach ist unsere zweite Heimat geworden, freuen sich die Jublare bei der Gästeehrung in der Tourist-Information. Reinhold Ertl, der Leiter der Tourist-Info bedankte sich bei den Beiden mit Ehrengeschenken wie Urkunde, Ehrennadel, Rinchnach-Schirm… Im Bild: Gerda Trauner von der Tourist-Information (l.) Egon und Inge Heilos auch Fichtelberg und Rinchnachs Bürgermeister Michael Schaller (r.)
Egon Heillos findet übrigens die Rinchnacher Fledermaus Fu so toll, dass er sie gleich zweimal in Holz geschnitzt, bemalt und der Gemeinde geschenkt hat.

20. Urlaub auf der Bauernhof der Familie Loibl
Marlene und Wilfried Braun aus Neuss verbringen seit 20 Jahren ihren Urlaub auf dem kleinen Bauernhof der Familie Loibl.Seit vielen Jahren nehmen sie auch ihre Enkelkinder Emil und Moritz mit.
Sie lieben die freundschaftliche Atmoshäre bei den Loibls, ihre schöne große Ferienwohnung sowie den kleinen Bolzplatz in Stadl zum Fußball spielen und herumtollen für die Jungs. Zudem lobten genießen sie die vielen Möglichkeiten, die der Bayerische Wald und Rinchnach bieten. Sie waren auch schön öfter Winter hier und sind begeistert vom Rinchnacher Langlaufzentum Kohlau mit seinen gepfegten Loipen für alle Ansprüche. Zum Jubiläum wurden Sie vom Leiter der-Tourist-Information Reinhold Ertl mit Ehrenurkunde, Rinchnach-Schirm und der Fledermaus-Anstecknadel in grün beschenkt.


10. Urlaub im Hotel „Haus am Berg“

Manfred und Bärbel Müller aus Radeberg verbrachten in der „staaden“ Vorweihnachtszeit beim ersten Schnee ihren Urlaub in Rinchnach. Sie lieben die Ruhe, die schöne Landschaft und das kleine Hotel „Haus am Berg“ von Familie Eder in Oberasberg. Zum 10. Urlaub wurden sie in der Tourist-Info von Reinhold Ertl geehrt und bekamen zu diesem erfreulichen Anlaß den Ehrenteller, eine Ehrenurkunde, die goldene Ehrennadel und weitere Rinchnacher Geschenke. Beide sind sich sicher, dass dieser Winterulaub bestimmt nicht der letzte Urlaub in Rinchnach sein wird!

50 Jahre Urlaub auf dem Brechenmacherhof
Ein ganz besonderes Urlaubsjubiläum feierte die Familie Herbert und Karin Wedel aus Flörsheim am Main. Seit 50 Jahren machten sie teilweise sogar zweimal im Jahr Urlaub am „Brechenmacherhof“ in Gehmannsberg/Rinchnach. 1968 im Jahr des „Prager Frühlings“ haben sie ihre Gastgeber Vroni und Josef Schmid im Teenageralter kennen gelernt und wurden schnell zu Freunden. Zu diesem ganz besonderen Urlaubjubiläum kam Reinhold Ertl, der Leiter der Tourist-Information Rinchnach auf den Brechenmacherhof und überbrachte die Glückwünsche und Treuegeschenke der Gemeinde. Von den Gastgebern gab es ein Sektfrühstück und einen Gratisurlaub!
Karin und Herbert Wedel war hocherfreut über diese Ehrung und für beide ist es klar, dass das noch lange nicht ihr letzter Urlaub in Rinchnach, mitten im geliebten Bayerischen Wald bei Ihren Freuden, der Familie Schmid gewesen ist!

10. Urlaub im Hotel „Haus am Berg“
Rosemarie Hohnwald aus Werdau und Wolfgang Schäfer aus Hohenwald wurden von Reinhold Ertl, Leiter der Tourist-Information Rinchnach für den 10. Urlaubsaufenthalt geehrt und mit Ehrenteller, Ehrenurkunde, Ehrennadel in gold und der blauen Fledermaus-Anstecknadel beschenkt. Familie Schäfer hat schon wieder den nächsten Urlaub in ihrem Lieblingshotel, dem „Haus am Berg“, bei Familie Eder gebucht, so gut gefällt es ihnen in Rinchnach, mitten drin im Bayerischen Wald!

Gästeehrungen bis 2018